21. November 2014

Dragon Age Inquisition - mein erstes Release Event

Es gibt kein Spiel, auf das ich mich in 2014 mehr gefreut habe als DRAGON AGE INQUISITION und damit möchte ich mich auch nach vielen Monaten der Ruhe auf meinem Blog, wieder bei euch melden.


Gestern war es endlich soweit, die Spielereihe meines Herzens feierte den Release zum Start vom 3. Teil. Ein glücklicher Zufall, vereint mit Facebook und meinen Dragon Age Tattoos ermöglichte mir zwar nicht, das Game schon am gestrigen Tag in den Händen zu halten, jedoch bekam ich vor 3 Tagen die frohe Botschaft, dass ich einen Gästelistenplatz für das EA Release-Event von DA:I in München gewann. So wurde kurzer Hand Urlaub eingereicht und der imaginäre Koffer für die Veranstaltung in München gepackt, welche auch meine Erste dieser Art war. Demnach freute ich mich umso mehr.

Die vierstündige Fahrt gen München war allerdings super entspannt und so stand ich gegen 18 Uhr vor den Toren der Bavaria Filmstudios und folgte den Plakaten in ein mittelalterliches bzw. Wikinger-Dorf, das mit Fackeln hübsch beleuchtet wurde.


Am Eingang zur Party mussten sich die Gäste entscheiden, welche Rasse/Klasse sie sein möchten und erhielten dann ein passendes Schildchen. Ich entschied mich für einen Zwergen-Krieger, wie es auch meiner Natur entspricht und wurde sogleich in das "Kriegerlager" geführt, in dem ich mich beim "Hau den Lukas" ordentlich zum Fallobst machen konnte. Aber hey, ich bin halt eine Elfe im Zwergenkostüm, so! Nein, ich hatte einfach nicht gefrühstückt und die lange Fahrt und...ach verdammt, gebt mir einen Controller oder Maus und Tastatur und ich mach euch bärtigen Ladies alle weg! :D

Nundenn, neben dem "Hau den Lukas - Stand" gab es noch weitere Stationen, die wir uns anschauen konnten, dort war ein Trankmischer, ein Bogenstand, wir konnten Schlösser mit Dietrichen knacken und Holzteller verzieren. Dabei gab es Getränke, einige bekannte Gesichter aus der Youtube-Gameszene, die Verantwortlichen für Dragon Age Deutschland sowie mummelig warme Heizstrahler. So überbrückte ich dann die Zeit mit all den Dingen, die es zu machen gab und freute mich auch ein bisschen auf Wärme und das Büffet, was man zwischenzeitlich angekündigt hatte.

Während der gesamten Veranstaltung wurden Bilder gemacht, ein Barde spielte wunderbare, mittelalterliche Musik und sang hin und wieder ein Lied - ja, ich hab da In Extremo rausgehört! ^-^

Gegen 20 Uhr wurden wir in ein riesiges Holzhaus geführt, in dem es Nahrung in Form von deftigem Schweinebraten, Knödeln und allerhand anderer Hausmannskost gab (allerdings schien mir tatsächlich niemand Vegetarier gewesen zu sein...). Das Essen war Lecker, jedoch war mein persönliches Highlight des ganzen Abends -

ENDLICH DRAGON AGE ZOCKEN!!!!!! YEAH! 


Also schmiss ich mich engelsgleich an den Monitor und über PC, allerdings mit XBox Controller, und verbrachte erstmal schön eine gefühlte halbe Stunde in Thedas. Viel gekämpft habe ich nicht und auch die Zwischensequenzen meist geskippt, jedoch bekam ich einen kleinen Eindruck von der Welt und wieder dieses Gefühl, dass dieses Spiel mich vom Alltag wegreißen und mich erst dann wieder freigeben wird, wenn sich die Liebe meines Lebens, welche ich in der Zeit meines Wirkens als Inquisitor sicher finden werde, in grenzenloser Trauer allein zurückzulassen wird... (ja Alistair, ich spreche von dir!!!).

Was ich bisher gesehen habe, spricht mich wirklich sehr an, obwohl es grafisch keine Bombe ist. Aber ehrlich gesagt, brauche ich das auch nicht, wenn die Story sowie die Charaktere mich in ihren Bann ziehen. Besonders freue ich mich, dass mein Varric wieder dabei ist, Morrigan hätte man sich jedoch meiner Meinung nach voll schenken können (hier bitte Beleidigung über Morrigan einfügen).

Somit warte ich jetzt sehnsüchtig auf meine Inquisitor's Box und danke der Dragon Age Community Seite für die Einladung zu dieser schönen Veranstaltung.


Euch wünsche ich ein traumzauberhaftes Wochenende und wir lesen uns bestimmt bald wieder, denn der Elan zu schreiben und Let's Play(s) zu drehen ist wieder stärker den je.